Hotelmarketing Blog

Social Media – Finger weg, wenn Ihr Hotel nicht reif dafür ist!

Social Media ist weder eine Wunderwaffe noch ein Spezial-Werkzeug, um Werbetexte im herkömmlichen Sinne zu publizieren.
Vielmehr geht es bei Social Media Aktivitäten um Interaktion und um echtes, ehrliches Engagement.

ROI? Return on Investment? Die Rentabilität?

Sie ergibt sich automatisch, wenn Sie konsequent Ihre geschäftlichen Ziele verfolgen und Sie sich dabei auch mit Ihren Gästen / Kunden, Followern und Fans in den sozialen Netzwerken beschäftigen und kommunizieren.

Aktivität im Social Marketing bedeutet nicht, mal schnell ein Twitter Profil anzulegen oder eine Facebook Fanpage aufzusetzen. Es funktioniert nicht, wenn Sie gelegentlich, nach Lust und Laune, diese Profile mit Inhalten füllen und lediglich darauf hoffen, dass Sie sich eine große Follower-Schar aufbauen oder viele Fans sich für Sie interessieren.
Misslungene Beispiele gibt es genug. Suchen Sie nach Ihren Lieblings-Marken auf Twitter und Facebook und sie werden genügend finden, deren Social Media Accounts nur vor sich „hindümpeln“ und ziemlich „leblos“ wirken.

Wenn Ihre Marketing-Aktivitäten nicht reif sind für Social Media Marketing, dann lassen Sie lieber die Finger davon. Es könnte sonst leicht passieren, dass Sie Ihr Hotel / Unternehmen mehr schlecht als recht im web 2.0 präsentieren. Während Sie noch verzweifelt auf der Suche nach Sinn und Nutzen sind, vernachlässigen Sie Ihre Fans. Dies ist kontraproduktiv.

Stellen Sie sich doch folgende Fragen, und testen Sie ob Ihr Hotel / Unternehmen schon für Social Media Marketing vorbereitet ist:

• Wie bewerten bislang Ihre Gäste / Kunden Ihr Hotel / Unternehmen?
• Ist Ihr Hotelprodukt qualitativ up-to-date und dadurch für positive Gästekommentare geeignet?
• Welche geschäftlichen Ziele verfolgen Sie im Social web?
• Wie hoch ist Ihr Budget?
• Wie messen Sie Ihren Einsatz bzw. Ihre Erfolge?
• Wer ist Ihre Zielgruppe? Was macht Ihre Zielgruppe?
• Wo treffen Sie diese im Netz? Wo finden welche Gespräche statt?
• Welche Werkzeuge verwenden Sie im Social web und warum nutzen Sie diese?
• Sind Sie bereit, genügend Zeit für Kommunikation und Interaktion aufzubringen?
• Welche Nachrichten möchten Sie Ihren Gästen / Kunden übermitteln?
• Welchen Ton und welchen Nachrichtenstil werden Sie nutzen? Und ist dieser für Ihr Hotel / Unternehmen passend?
• Wer in Ihrem Hotel soll Ihre Social Media Profile betreuen? Kann bzw. darf diese Person für Ihr Hotel auch verbindliche Aussagen treffen?
• Beherrscht diese Person Ihres Vertrauens auch die richtige Argumentationstechnik, um auf eventuelle negative Kommentare über Ihr Hotel / Unternehmen im Social Web zu reagieren und einzugehen?

Überlegen Sie deshalb gut! Starten Sie nicht, bevor Sie alle diese Fragen beantworten

Beginnen Sie nicht spontan, sondern mit einer, für Ihr Hotel ausgearbeiteten Strategie, einem Social Media Aktivitäten Plan und dem nötigen technischen Rüstzeug.
Springen Sie nicht einfach schnell auf den „Social Media Zug“ auf, nur weil Sie in einer Fachzeitschrift davon gelesen haben, es gerade hip ist oder Ihr stärkster Mitbewerber „es auch macht!“

Viel Spaß und viel Erfolg mit Ihren Social Media Marketing Aktivitäten!
Ihr Andreas Romani

Daniela Mans – Fotolia.com

Danke an Penn Olson für die Inspiration für dieses Blog Post

© 2010 – 2012, Andreas Romani. All rights reserved.

Top

3 Comments


Schreib einen Kommentar

Required fields are marked *.

÷ 3 = 1


Top

Wie können wir Ihnen helfen? + 49 89 12151521