Hotelmarketing Blog

Einblicke, Ausblicke und Seitenblicke zum Deutschen Online-Hotel-Kongress 2011 #onlinehotel11

Jetzt ist auch der zweite deutsche Online Hotel Kongress Geschichte. Herzlichen Dank an das Veranstalter Team rund um Stefanie Kurz für die perfekte Organisation und für die Einladung als Referent.

Heuer auch zusammen mit meinem Kompagnon Michael M. Rotter, denn beim parallel laufenden e-Gastro Kongress durften wir gleich im ideas4hotels Doppelpack „ran“.

Danke auch an alle Freunde und Kollegen für die inspirierenden Gespräche und für die feinen Kontakte zu neuen Hotel- und Gastrokollegen.

Online-Hotel-Kongress 2011 – Diskussionsrunde
Olaf Dierich, Dominik Sobotka, Miranda Meier,
Andreas Romani, Stefan Nungesser (v.l.n.r.)

Für alle, die nicht live dabei sein konnten, hier die Links zu unseren beiden Vorträgen:

Vortrag Online-Hotel-Kongress 2011:
It´s all about people – Social Media in Ehren, am Ende zählt jedoch allein der Gast

Vortrag e-Gastro-Kongress 2011:
Die moderne Website: DER Erfolgsgarant – Practices aus der Welt der Gastronomie

Eine Zusammenfassung des e-Gastro-Kongresses findet ihr im Blog meines Kollegen Andreas Steinbeisser von www.solution10.de

Eine Übersicht aller Kongress Tweets finden Sie unter dem hashtag #onlinehotel11.

Meine persönlichen Highlights der 2 Kongresstage waren die Vorträge von Adam Wallace, Director Digital Marketing Roger Smith Hotel, New York und Marco Nussbaum, CEO prizeotel Bremen.

Zwei tolle best cases, wie individuelle, private Hotels ihre Marke durch Social Media Aktivitäten aufbauen, etablieren und sich so gegen die mächtige Kettenhotellerie mehr als erfolgreich durchsetzen.

Weiteres Highlight und erneut ein Beispiel aus der Praxis: Die Vorstellung von Social Media Guidelines, Notwendigkeit und Herausforderung für ein Hotel. Ein gemeinsames Projekt von Miranda Meier, Estrel Berlin Olaf Dierich, Relexa Hotel Bellevue Hamburg und Dominik Sobotka, Travel Charme Hotels & Resorts.

Schön war hier zu sehen, dass es in jedem Betrieb, trotz gemeinsamer Ausarbeitung, variabel umgesetzt wird.

Und noch ein Favorit: Der Vortrag von Alexander von Halem, Hotel Schloß Zeilitzheim.
Alexander zeigte sehr anschaulich und mit wunderbaren Beispielen unterlegt, wie er mit seinem Schlossblog einen Mehrwert für Gäste bietet und auf Augenhöhe mit seinen Gästen kommuniziert. Hier noch das Schlossblog Post zum Kongress.

Spätestens nach diesem Kongress hat sich gezeigt, dass Social Media keine Modeerscheinung und kein Hype mehr ist. Es hat sich etabliert.

Sicher ist Social Media Marketing nicht die alleinige Wunderwaffe für den Erfolg eines Hotels, aber innerhalb des Marketing Mix ein entscheidender Baustein sowie eine perfekte Ergänzung.

Die Kunst ist es jetzt, aus der Vielfalt der Tools, Techniken und Angebote für sein Hotel bzw. Gastronomie-Betrieb das/die richtige(n) Kanäle zu suchen, zu filtern und geschickt einzusetzen.

Ja: Mut tut gut und wird ganz sicher belohnt!!

Weihnachten ist zwar noch weit weg, aber schon mal für das kommende Jahr mein „Wunschzettel“ an den Veranstalter:

  • Ein Hotel als Veranstaltungsort ist einfach sympathischer und bei dieser Teilnehmerzahl geeigneter.
  • Gibt es eine Möglichkeit, auch mal eine andere deutsche Stadt für den Online Hotel Kongress ins „Auge zu fassen“? Gut vorstellbar, dass dadurch ein neuer Teilnehmerkreis angesprochen wird.
  • Eine twitterwall. Die habe ich letztes Jahr schon vermisst.
  • Praxisorientierte Vorträge und Themen stärker in den Vordergrund stellen.
  • Referenten sollen sich bitte an die vorgegebenen Vortragszeiten halten.

Und noch ein abschließender Vorschlag:

Könnte man die beiden Kongresse Online Hotel und e-Gastro nicht kombinieren? Beide Branchen sind so eng miteinander verknüpft und ergänzen sich. Dies könnte durchaus eine Symbiose für die Teilnehmer ergeben. Gemeinsamen Vorträge am Vormittag und individuelle, spezifische Master Classes an den Nachmittagen.

Wer weiß, vielleicht geht der eine oder andere Wunsch nächstes Jahr in Erfüllung 😉

Herzliche Grüße
Andreas Romani

© 2011 – 2013, Andreas Romani. All rights reserved.

Top

8 Comments

  • Lieber Andreas,
    in der Tat gab es Highlights auf dem Kongress – meine zwei Favoriten: Dein faszinierender und unglaublich lebendiger Vortrag und Dein Besuch in unserem Büro 😉
    Und wenn ich darf, schließe ich mich Deinem Wunschzettel in weiten Teilen an. Vor allem, was die Vermischung von Hotel und Gastro-Themen angeht. Allerdings wünsche ich mir sehr, dass der Kongress in der Heldenhelferhauptstadt bleibt.
    Heldenhafte Grüße
    Andreas

    • Andreas, ich danke Dir ganz herzlich, für das Lob. #GroßeFreude

      Schön, dass wir uns nach den virtuellen Kontakten über diverse Netzwerke endlich auch mal ganz traditionell via 1.0, beim Kongress in der Heldenhauptstadt kennen lernen konnten.

      Ja, es wäre echt toll, wenn es zukünftig zu einer Verknüpfung der Hotel-Gastro-Themen kommt. Lassen wir uns einfach überraschen.

      Sonnige Grüße aus der Isarmetropole,
      Andreas

  • Tolle Zusammenfassung und konstruktive Hinweise, die ich gerne unterschreibe. Den letzten Absatz möchte ich allerdings am stärksten betonen: JA, bitte mehr Austausch zwischen Hotel und Gastro…! Ich lass mich ebenfalls überraschen und freue mich auf das kommende Jahr…:-)

    • Merci vielmals, Andreas für Deine Zustimmung.

      Wäre wirklich cool, wenn nächstes Jahr tatsächlich ein gemeinsamer Online-Hotel-Gastro-Kongress stattfindet.

      Wie gefällt Dir: Deutscher Online-Gastgeber-Kongress und der hashtag #egastgeber12

      LG, Andy

  • Danke für die Blumen! Die keynote speech war – neben dem Vortrag von Adam Wallace – jedoch Dein Vortrag, Andy. Danke, dass Du die Folien online zur Verfügung gestellt hast.

    Den Wünschen an künftige Kongresse dieser Art kann ich mich nur anschließen. Die Orga war sehr gut, aber die Verbesserungsvorschläge sind angemessen.

    Ich war stolz wie Oskar, dass ich laut Timer am iPad, mein 30minütiges Limit bis auf 15 Sekunden punktgenau geschafft habe. Nervig ist das, wenn man wegen eines Vorredners selber Zeit verliert.

    Eine Twitterwall wäre wirklich gut und würde auch zur Vernetzung der TeilnehmerInnen untereinander beitragen.

    Vorträge von Sponsoren sollten als solche gekennzeichnet sein und könnten in Blocks kürzerer Sponsorenvorstellungen gebündelt werden (wenn sie nicht wirklich vom jeweiligen Unternehmen unabhängige Inhalte/Mehrwert bieten).

    Ich wünsche Euch ein geruhsames WOchenende nach einer sicherlich auch für Euch anstrengenden Woche!

    Euer Alexander

    • Vielen Dank Alexander. So viele Blumen am heutigen Tag, der Wahnsinn 😉

      Freut mich, dass auch Du meine kritischen Anmerkungen teilst. Lassen wir uns überraschen, was #onlinehotel12 bringt.

      Richtig, die „Min To Go“ App ist wirklich cool. Und hilft ungemein! Sollte Pflicht für den einen oder anderen Referenten sein.

      Auch Dir und Deinen Ladies ein perfektes Wochenende. Genießt euren Schlossgarten. LG, Andy

  • Lieber Andi,
    lieber Michael,

    ganz ganz ganz großes Lob an Eure tollen und wirklich fesselnden Präsentationen. Bilder sprechen!

    Liebe Grüße aus Regensburg

    Karin


Schreib einen Kommentar

Required fields are marked *.

30 ÷ 30 =


Top

Wie können wir Ihnen helfen? + 49 89 12151521