Hotelmarketing Blog

Kurzreisen 1.0 – oder sind Offline Hotel Packages der neue Trend?

Vor ein paar Tagen las ich diesen Artikel im Wall Street Journal „When Guests Check In, Their iPhones Check Out

Und auch die Dailymail schrieb „Welcome. Please leave your iPhone at the door: Digital detox packages new vacation craze

Erst musste ich schmunzeln und dachte: Die Amerikaner wieder. Erst kann es nicht 24/7 Online genug sein. Im Monatsrhythmus kommen neue Geräte, technische Hilfsmittel und Online Marketing tools auf den Markt bzw. ins Netz. Und jetzt? Der Weg zur Rückbesinnung?

Langsam wich dem Schmunzeln ein zustimmendes Kopfnicken. Erstens erkannte ich mich selbst wieder 😉 Und zweitens kam ich zur Erkenntnis: Ja warum denn eigentlich nicht? Offline Momente sind doch auch Glücksmomente.

Je länger ich darüber nachdachte, umso besser gefielen mir die Hotel Arrangements, die dort vorgestellt wurden. Eine „digitale Entgiftung“? Eine „www – Pause?

Nett ist das „Check-in to Check-Out Package“ im Angebot der Lake Placid Lodge.

Oder auch das „Zen and the Art of Detox„–Arrangement im Renaissance Pittsburgh Hotel.

Elektronische Geräte werden beim Check-in abgegeben, das Hotel gewährt daraufhin einen Discount (bis zu 20%) und das Offline- Wochenende bzw. der „Smart-phone lose“ Kurztrip kann beginnen. Als Ersatz gibt es Literatur Klassiker oder die gute alte Spiele-Sammlung wird wieder aktiviert.

Nachdem alles, was in USA erfolgreich ist, mit zeitlicher Verzögerung auch zu uns kommt, interessiert es mich, ob diese Art der Arrangements mittlerweile auch in unseren Breitengraden angeboten werden?

Kennen Sie ein „Offline Package“? Oder haben Sie in Ihren Hotels bereits ähnliche Arrangements im Angebot? Ich freue mich auf Ihre Tipps und Vorschläge.

Herzliche Grüße
Andreas Romani

PS: Es ist gerade Sommer, Urlaub, Freizeit, Lesezeit. Deshalb, passend zu diesem Thema, mein Buchtipp für alle Digital Nerds: „Ich bin dann mal Offline“ von Christoph Koch. Unterhaltsam, kurzweilig und eine wunderbare Ergänzung zu einem „Technology Break Shortbreak“.

Bild: © Andy Dean – Fotolia.com

© 2011 – 2012, Andreas Romani. All rights reserved.

Top

4 Comments

  • Das „Gräflicher Park Hotel & Spa“ bietet seit letztem Jahr ein Offline-Detox-Package an, zwar ohne Discount, dafür mit jeder Menge Ruhe im Park und gesundheitsorientierten Inklusivleistungen:
    http://www.graeflicher-park.de/de/specials/ED77D597-215A-CD30-7AED181E9FEB552E

    Gerade im Bezug auf ständige Erreichbarkeit und damit verbundenen negativen Folgen wie z.B. Burnout halten wir es für wichtig, ein solches Angebot bereitzuhalten – ob es sich langfristig durchsetzt, wird sich zeigen. Aber wie Sie sagen – mit einiger zeitlicher Verzögerung haben ja Trends aus den USA auch bei uns Erfolg.

  • Ich glaube das solche Produkte Erfolg haben werden. Nicht in der großen Masse aber in der Nische auf jeden Fall. Warum? Ganz einfach, weil die Menscheit sich immer danach sehnt, was man grade nicht hat. Toll dass Marriott dort aktiv ist. Und das als amerikanisches Unternehmen..))

    Die Menschheit wird sich meiner Meinung nach zunehmend weiter polarisieren. In diejenigen die permanent erreichbar sein müssen/bzw. wollen und in diejenigen die damit überfordert sind. Das schöne ist aber das jeder nun „sein“ Produkt bekommt was er sucht. Stichwort: Handyfreie Zone. Warum auch nicht im Hotel?

    • Vielen Dank Ansgar, für Deine Gedanken. Ich teile Deine Meinung, dass sich „Offline Packages“, Kreativität und witzige Bestandteile mal vorausgesetzt, auch in unseren Hotels durchsetzen können. Die Themen Nachhaltigkeit und Entschleunigung sind doch gerade sehr im Trend. Da paßt doch auch ein „digital-detox package“ perfekt.

      Ich freue mich auf die ersten Hotels, die dieses Kurzreisen Thema aufgreifen und ihr Package hier vorstellen.

      Viele Grüße, Andreas


Schreib einen Kommentar

Required fields are marked *.

80 ÷ 8 =


Top

Wie können wir Ihnen helfen? + 49 89 12151521