All posts in Stammtisch

Sind Mini-Bars wirklich noch zeitgemäß? Oder: Das haben wir immer schon so gemacht!

Erst kürzlich hatte ich wieder ein Erlebnis der besonderen Art.

Check-In in einem deutschen 5***** Hotel. Alles cool designt, hübsch dekoriert, Sauberkeit und Service tadellos.

Jedoch gab es 2 „Service-Leistungen“, die mich während meines Aufenthalts nicht besonders glücklich stimmten.

Erstens die unsägliche Internet-Gebühr von EUR 24,00 für 24 Stunden und zweitens die extrem überzogenen Mini-Bar-Preise.

Top

Die Martinsgans oder wie der Heilige Martin zu seiner Gans kam

Heute am 11.11. ist der Namenstag des Heiligen Martin von Tours (316-397).

Verschiedene Bräuche gibt es rund um diesen Festtag:
z.B. den Martinsritt oder den, besonders bei Kindern sehr beliebten, Martins-Umzug mit den Laternen.

Das traditionelle „Martinsgansessen“ ist für die Gastronomen einer der kulinarischen Highlights im Monat November und eine wunderbare Gelegenheit für eine zusätzliche „Food-Aktion“.

Aber der Name „Martinsgans“, woher kommt er denn eigentlich?

Top

„Wie der Kaiser zu seinem Schmarrn kam“ – Der Kaiserschmarrn

Die österreichische Küche besteht freilich nicht nur aus Mehlspeisen. Diese Behauptung würde der wunderbaren Küche Unrecht tun. Aber in keinem anderen Land gibt es so herrliche Nockerl, Strudel, Buchteln, Schmarrn, Knödel usw.
Ein Paradies für alle Dessert-Fans.

Der Klassiker aller Süßspeisen ist der Kaiserschmarrn.
Im Prinzip ein dicker Pfannkuchenteig mit Zucker und Rosinen, kunstvoll in mundgerechte Stückchen zerrissen.

Wie aber der Pfannkuchen in den Adelsstand gehoben wurde, dazu gibt es so manche Anekdote.

Top

Geschichten, Anekdoten, Legenden zu bekannten Gerichten und Getränken

Ab sofort schreibe ich in den Stammtisch Gesprächen in regelmäßigen Abständen über Speisen, deren Namensfindung und warum sie eigentlich so heißen.

Das Thema ist mir von Thilo Baum, dem „Klartextexperten“ gewissermaßen „in den Mund gelegt worden“. Vor Kurzem saß ich in seinem Seminar und wir unterhielten uns über Lieblingsgerichte. Ich sagte, meine Leibspeise ist der Kaiserschmarrn.
Logisch. Habe ich doch erstens einen österreichischen Paß, zweitens bin ich ein Dessertfan und drittens lasse ich für einen guten Schmarrn jedes Kobe Rind stehen.

Da fragte mich Thilo, woher kommt denn überhaupt der Name Kaiserschmarrn. Als Hotelier und Gastronom wusste ich es. Zum Glück.

Top

ideas4hotels wünscht frohe Weihnachten!

Liebe Freunde von ideas4hotels, wir wünschen Ihnen glitzernde Weihnachten, ein paar nette Geschenke, einen guten Rutsch und für 2010 viel Glück, Gesundheit und 365 unbeschwerte Tage. Wir freuen uns auch im kommenden Jahr auf kreativen Gedankenaustausch und spannende Diskussionen mit Ihnen! Schenken Sie sich selbst etwas Ruhe, Zeit und Erholung und geniessen Sie den „CHRISTMAS SONG“ von „QUEEN“. Herzlichst Andreas Romani und Michael M. Rotter

Top

Die guten alten Werbeanzeigen. Ein nostalgischer Rückblick auf Hotelwerbung in Zeitschriften. #hotelwerbung #hotelanzeigen

In meinem Blog schreibe ich immer gerne über Neuigkeiten, Tipps und Trends zum Hotel Marketing.
Ich suche Themen, die für Privathoteliers aktuell sind und gebe Ihnen gerne Empfehlungen aus meiner eigenen aktiven Zeit als Hotelier.
Diese Informationen sind aber immer ernst gemeint, ausschließlich zu Ihrem Nutzen und sollen Ihren geschäftlichen Erfolg erhöhen.

Heute aber habe ich einmal etwas anderes für Sie:

Top
Page 1 of 1

Wie können wir Ihnen helfen? + 49 89 12151521