Archive for Dezember, 2010

I think we´ll have Sherry with the Soup – oder wie die Mulligatawny Suppe zu ihrem Namen kam

Die “Mulligatawny Soup”

Der Name stammt aus den tamilischen Wörtern “Mullaga” und “Thanni”, und bedeutet wörtlich Pfefferwasser.

Wobei Pfeffer kein Geschmacksmerkmal und die Suppe ursprünglich keine Suppe, sondern eine Sauce war, die zu Reisgerichten gereicht wurde.
Da in der indischen Küche alle Speisen gleichzeitg auf den Tisch kommen, ist auch eine klassischer “Suppengang” nicht bekannt.

Mulligatawny Soup

Top

ideas4hotels wünscht frohe Weihnachten!

Liebe Freunde von ideas4hotels, wir wünschen bezaubernde Weihnachten, einen guten Rutsch und ein phantastisches 2011. Glück, Gesundheit und maximale Erfolge inklusive! Auch im neuen Jahr freuen wir uns auf kreativen Gedankenaustausch und spannende Diskussionen! Herzlichst Andreas Romani und Michael M. Rotter

Top

Wie mobiles Marketing früher einmal aussah und als Reklame auch ohne web 2.0 möglich war

Tagtäglich lesen wir von Social Media Marketing, von twitter, facebook, XING & Co. – und nicht nur davon …

Wir lesen auch von mobile marketing, also dem mobilen Marketing, worunter man nicht nur location based services wie “foursquare”, “gowalla” und “facebook places”, sondern auch viele weitere Dienste und Anwendungen versteht.

Top

E-Marketing Day 2011 in München Online Hotel Marketing

Am 14. Februar 2011 ist es wieder soweit. Der E-Marketing Day geht in die dritte Runde.

Online Marketing, E-Commerce und Social Media Verantwortliche der Privat- und Kettenhotellerie treffen sich im neuen Leonardo Royal Hotel Munich zum Erfahrungsaustausch.

Dieser deutsche Leitkongress wird von der HSMA Deutschland in Kooperation mit Tourismuszukunft organisiert.

Top

11 Tipps wie Hotels ihren Weihnachtsmarkt für das Online Hotel Marketing nutzen können

Passend zum Advents-Wochenende habe ich mir ein paar Gedanken gemacht, zu Weihnachtsmärkten in Hotels und Restaurants. Viele Hotels veranstalten mitlerweile ihre eigenen Weihnachtsmärkte. Ob in Verbindung mit einem Advents-Brunch, als Ersatz für einen fehlenden Weihnachtsmarkt in der Destination oder als willkommene Veranstaltung, um potentielle Gästen aus der Region die Hemmschwellen zu nehmen, das Hotel zu besuchen. Doch welche Möglichkeiten gibt es, um den Weihnachtsmarkt auch in das Online-Marketing zu integrieren? Was für Webseiten und Kanäle helfen, die Veranstaltung zu bewerben? Kann mir ein Weihnachtsmarkt Links und Verweise auf meine weiteren Weihnachtsangebote im Hotel bringen? Die 11 Tipps stehen als Hilfestellung, einen Weihnachtsmarkt online zu bewerben. 1.) Micro-Sites und Landing-Pages für den Weihnachtsmarkt Bevor die Vermarktung des Weihnachtsmarktes im Internet startet, benötigt der Markt eine virtuelle Heimat im Netz. Einen Ort, auf den alle kommenden Maßnahmen hinweisen. Optimalerweise ist dieses eine spezielle Landing-Page oder Micro-Site für den Weihnachtsmarkt. Um eine hohes Cross-Selling zu erreichen, sollten die weiteren Weihnachtsangebote des Hotels mit integriert werden. Als Beispiel hier die Micro-Sites von den Hotels Kloster Hornbach und Romantik Hotel Schloss Rheinfels. 2.) Der Weihnachtsmarkt bei Bilderdiensten Wer begeistern will, lässt Bilder sprechen. Dies gilt auch für Weihnachtsmärkte. Mit den emotionalen Momenten von beleuchteten Gassen,…

Top
Page 1 of 1

Wie können wir Ihnen helfen? + 49 89 12151521