All posts in Marketing

16 x verführerisch gut – die beliebtesten Hotels in Deutschland und warum Online Gästebewertungen auch Hoteliers glücklich machen

Jedes Bundesland hat seins.
Sein best bewertetes Hotel.
trivago, das Hotel-Preisvergleichsportal, hat in seiner aktuellsten Pressemitteilung die 16 Häuser vorgestellt, die von den Reisenden in jedem Bundesland an die Spitze der Bewertungs- bzw. Beliebtheitsskala gesetzt wurden.

Das ergibt eine außergewöhnliche Vielfalt an heimischen Gastgebern: Vom Strandhotel bis zum exklusiven Stadthotel, von der Wellness-Villa bis zum historischen Hotelgebäude.

Top

Kurzreisen 1.0 – oder sind Offline Hotel Packages der neue Trend?

Vor ein paar Tagen las ich diesen Artikel im Wall Street Journal „When Guests Check In, Their iPhones Check Out

Und auch die Dailymail schrieb „Welcome. Please leave your iPhone at the door: Digital detox packages new vacation craze

Erst musste ich schmunzeln und dachte: Die Amerikaner wieder. Erst kann es nicht 24/7 Online genug sein. Im Monatsrhythmus kommen neue Geräte, technische Hilfsmittel und Online Marketing tools auf den Markt bzw. ins Netz. Und jetzt? Der Weg zur Rückbesinnung?

Top

Hamburg – Das Tor zur Welt des DestinationCamp oder eine neue BarCamp Generation? #dc11

Einfach prima so eine Reise mit dem Zug. Perfekt zum Arbeiten. So können wir heute schon vom kaum vergangenen Wochenende (Freitag 13.05. bis Sonntag 15.05.2011) berichten, an dem auch wir in die Hansestadt Hamburg kamen.

Die International School of Management (ISM) in Hamburg war Location für das DestinationCamp – die Kreativ- und Zukunftswerkstatt im Tourismus. Das Wochenende stand ganz im Zeichen eines Dialogs zwischen Verantwortlichen und Spezialisten von Destinationen, Veranstaltern, Intermediären, Hotels und anderen Leistungsträgern. Und fast 170 Teilnehmer waren dabei.

Top

Einblicke, Ausblicke und Seitenblicke zum Deutschen Online-Hotel-Kongress 2011 #onlinehotel11

Jetzt ist auch der zweite deutsche Online Hotel Kongress Geschichte. Herzlichen Dank an das Veranstalter Team rund um Stefanie Kurz für die perfekte Organisation und für die Einladung als Referent.

Heuer auch zusammen mit meinem Kompagnon Michael M. Rotter, denn beim parallel laufenden e-Gastro Kongress durften wir gleich im ideas4hotels Doppelpack „ran“.

Danke auch an alle Freunde und Kollegen für die inspirierenden Gespräche und für die feinen Kontakte zu neuen Hotel- und Gastrokollegen.

Top

11 Tipps für die moderne Website: DER Erfolgsgarant aus Sicht der Privathotellerie – HSMA E-Marketing Day 2011

Die moderne Website: DER Erfolgsgarant – best practice und weniger best practice aus Sicht der Privathotellerie

Valentinstag einmal anders …

Für alle „Romantiker“ des Hotel-Online-Marketings fand vorgestern der E-Marketing Day 2011, veranstaltet von der HSMA Deutschland e.V. im Leonardo Royal Hotel München statt.

Top

Branchen Tipp für Hoteliers und Gastronomen entdeckt beim #tc11 Tourismuscamp Eichstätt

Von ideas4hotels vor Ort selbst getestet mit unserem Post vom Samstag, 22.01.2011:

Der erste Tag beim Tourismuscamp 2011 ist vorbei.

Tolle Begegnungen, gute Sessions, kreativer Gedankenaustausch und jetzt nach Benni „Durscht“.

Der Abend klingt aus im Hotel Eichstätt mit super – und hoffentlich auch viraler – Aktion „Blograusch“.

Top

Wie mobiles Marketing früher einmal aussah und als Reklame auch ohne web 2.0 möglich war

Tagtäglich lesen wir von Social Media Marketing, von twitter, facebook, XING & Co. – und nicht nur davon …

Wir lesen auch von mobile marketing, also dem mobilen Marketing, worunter man nicht nur location based services wie „foursquare“, „gowalla“ und „facebook places“, sondern auch viele weitere Dienste und Anwendungen versteht.

Top

E-Marketing Day 2011 in München Online Hotel Marketing

Am 14. Februar 2011 ist es wieder soweit. Der E-Marketing Day geht in die dritte Runde.

Online Marketing, E-Commerce und Social Media Verantwortliche der Privat- und Kettenhotellerie treffen sich im neuen Leonardo Royal Hotel Munich zum Erfahrungsaustausch.

Dieser deutsche Leitkongress wird von der HSMA Deutschland in Kooperation mit Tourismuszukunft organisiert.

Top

11 Tipps wie Hotels ihren Weihnachtsmarkt für das Online Hotel Marketing nutzen können

Passend zum Advents-Wochenende habe ich mir ein paar Gedanken gemacht, zu Weihnachtsmärkten in Hotels und Restaurants. Viele Hotels veranstalten mitlerweile ihre eigenen Weihnachtsmärkte. Ob in Verbindung mit einem Advents-Brunch, als Ersatz für einen fehlenden Weihnachtsmarkt in der Destination oder als willkommene Veranstaltung, um potentielle Gästen aus der Region die Hemmschwellen zu nehmen, das Hotel zu besuchen. Doch welche Möglichkeiten gibt es, um den Weihnachtsmarkt auch in das Online-Marketing zu integrieren? Was für Webseiten und Kanäle helfen, die Veranstaltung zu bewerben? Kann mir ein Weihnachtsmarkt Links und Verweise auf meine weiteren Weihnachtsangebote im Hotel bringen? Die 11 Tipps stehen als Hilfestellung, einen Weihnachtsmarkt online zu bewerben. 1.) Micro-Sites und Landing-Pages für den Weihnachtsmarkt Bevor die Vermarktung des Weihnachtsmarktes im Internet startet, benötigt der Markt eine virtuelle Heimat im Netz. Einen Ort, auf den alle kommenden Maßnahmen hinweisen. Optimalerweise ist dieses eine spezielle Landing-Page oder Micro-Site für den Weihnachtsmarkt. Um eine hohes Cross-Selling zu erreichen, sollten die weiteren Weihnachtsangebote des Hotels mit integriert werden. Als Beispiel hier die Micro-Sites von den Hotels Kloster Hornbach und Romantik Hotel Schloss Rheinfels. 2.) Der Weihnachtsmarkt bei Bilderdiensten Wer begeistern will, lässt Bilder sprechen. Dies gilt auch für Weihnachtsmärkte. Mit den emotionalen Momenten von beleuchteten Gassen,…

Top

Yield Management in der Hotellerie – der Hotelier ist am Drücker

Der Begriff des Yield / Revenue / Ertragsmanagement ist offensichtlich in der Hotellerie noch immer ein Buch mit 7 Siegeln. Zumindest konnte ich das heute während des Brennpunkt eTourism lernen.

Der Wettbewerb in der Hotelleriebranche steigt kontinuierlich und mit ihm der Druck auf die Hoteliers, Hotelzimmer und Dienstleistungen erfolgreich und vor allem effizient zu verkaufen.

Erschwerend kommt hinzu, dass ein Hotelier 365 Tage im Jahr 1 fixe Kapazität zum Verkauf parat hat. Anders als in der Flugbranche, kann der Hotelier in nachfrageschwächeren Zeiten (Zwischen-/Nachsaison) nicht Kapazitäten streichen. In der Luftfahrtbranche ist das leicht möglich: Entweder man dünnt Rotationen aus und betreibt eine Strecke weniger oft pro Tag oder man bedient sich eines kleineren Flugzeugs für die betreffende Route in einem bestimmten Zeitraum, oder auch nur tagesweise. Theortische Modelle in der Hotellerie, wie z.B. einen Haustrakt zu sperren bringen hier nur marginal Erfolg. Ein Kriterium eint die beiden Branchen aber:

Die Ware ist höchst verderblich.

Top
1 3 4 5 6 7 Page 5 of 7

Wie können wir Ihnen helfen? + 49 89 12151521